* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Momentaufnahme
     Blutendes Herz
     Ich


Webnews







Ekel

Ich habe mir den Finger in den Hals gesteckt und gekotzt.

Normalerweise esse ich wenig bis gar nichts. Aber heute abend überkam es mich. Ich hatte wahnsinnigen Hunger und ich habe gegessen. Hinter her habe ich mich mies gefühlt. Nein. Bereits währenddessen. Ich bereute jeden einzelnen Bissen, aber ich konnte nicht aufhören.

Gefrustet stand ich danach vor dem Spiegel. Mein Bauch wölbt sich wegen des Essens vor. Es sieht ekelerregend aus. Widerlich. Isch schau hinüber zur Kloschüssel. Ich konnte das noch nie. Mich zum Kotzen bringen. Aber heute steckte ich mir den Finger in den Hals, atmete weiter und auf einmal sah ich meine Nudeln wieder.

Ich habe es nicht lange ausgehalten. Musste mehrmals ansetzen. Meine Augen tränten dabei und meine Nase wurde sofort dicht. Ich bekam keine Luft mehr. Es strengte höllisch an und das, obwohl die Ausbeute eher mickrig war. Ich bin noch lange nicht alles los, aber ich kann nicht mehr.

Was mache ich da eigentlich?

Ich werde gleich nochmal Sport machen. Heute morgen habe ich schon eine Stunde hinter mich gebracht. Jetzt kommt die nächste. In der Hoffnung, dass es mir dann besser gehen wird. Der Fressanfall nicht ansetzt. Die Disziplin von Tagen nicht wegen eines dummen Momentes zerstört. Ich könnte heulen. Aber ich kann nicht mehr heulen. Ich fühle mich vollgestopft und leer zugleich.

10.10.07 23:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung